Geschichten über Donald Trump, die der Mainstream nicht berichtet

volksbetrug.net

Von Hermann

Gibt es eigentlich auch gute Geschichten über Donald Trump zu berichten? Ja. Hier eine kleine Auswahl.

Ein in Europa unterdrückter Blick auf Donald Trump zeigt, dass er den Menschen seines Umfeldes unkompliziert hilft – wenn er die Not der Stadt New York aus seinem Bürofenster sieht oder in den Medien von Problemen der Menschen liest. Manchmal reicht auch ein Anruf eines hilflosen Vaters aus. Vielleicht haben die Menschen in den USA ihn auch deshalb zu ihrem rechtmäßigen Präsidenten gewählt.

Farmer Lenard Hill aus Georgia

1986 schuldete der Bauer Lenard Hill seiner Bank 300.000 Dollar und war kurz davor, seine Farm zu verlieren. Um eine Zwangsversteigerung zu vermeiden, schloss er eine Lebensversicherung ab, sodass im Falle seines Todes die Familie durch den Anspruch auf das Versicherungsgeld die Schulden bezahlen und die Drei-Generationen-Farm behalten könnte.

Bevor die Zwangsversteigerung begann, nahm sich Lenard Hill das Leben, nicht wissend, dass die Lebensversicherung…

Ursprünglichen Post anzeigen 680 weitere Wörter

NWO: Die zukünftigen Machenschaften und das Verhalten der Eliten voraussagen

Der Honigmann sagt...

Der Weg - Bildquelle: pixabay / MarleneBitzer (Lizenz: CC0 Public Domain)

Der Weg – Bildquelle: pixabay / MarleneBitzer (Lizenz: CC0 Public Domain)

In einem der letzten Artikel Smartphone und Co.: Die perfekten Werkzeuge, um das zukünftige Verhalten aller vorauszusagen bin ich darauf eingegangen, wie uns die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) mittels Smartphone, Internet und Co. versuchen zu analysieren und unser Verhalten für die Zukunft zu prognostizieren. Aber was für die eine Seite gilt, gilt natürlich auch für die andere. Sprich, auch wir können im Grunde genommen (zumindestens versuchen) das zukünftige Verhalten der IGE zu entschlüsseln.

Beispielsweise war den IGE bereits zu Beginn des Jahres 2016 bewusst, dass sich die konservativen Bewegungen und die Befürworter der Souveränität (und damit Gegner des Globalismus) in den USA und in Europa auf dem aufsteigenden Ast befinden. Immer wieder lasen wir im ersten Halbjahr 2016 vom „wachsenden Populismus“ und der damit einhergehenden Gefahr – eingestreut dabei immer wieder „Meinungen“ von Personen wie George…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.893 weitere Wörter

Youtube sperrt Kulturstudio ohne Vorwarnung oder Begründung!

Kulturstudio

Unser Youtube Kanal wurde ohne Vorwarnung am Abend des 18.01.2017 gesperrt!
Es gab weder Urheberrechtsverletzung, noch sonst irgendwelche Verstöße, die uns vorgeworfen wurden. Der Kanal war bis dato ohne Beanstandung.
Jetzt kann man folgendes lesen, wenn man auf unsere Kanalseite geht:

yt1

„Dieses Konto wurde aufgrund wiederholter oder schwerwiegender Verstöße gegen die YouTube-Richtlinien zur Bekämpfung von Spam sowie irreführender Praktiken und Inhalte oder anderen Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen gekündigt.“

Es gab keinerlei Beanstandung im Vorhinein, Screenshots die ich noch machen konnte von unserem Kanal belegen das!
Normalerweise bekommt man einen Hinweis, wenn man gegen die Richtlinien verstößt, wie z.B Urheberrecht oder wenn Inhalte nicht werbefreundlich sind. Diese gab es bei uns aktuell nicht! Wir hatten weder einen Urheberrechtsverletzung offen noch einen anderen Richtlinien Verstoß!
Wir haben natürlich Einspruch eingelegt und hoffen, dass sich das ganze als schlechter Scherz entpuppt. Ansonsten haben wir jetzt erst einmal diesen Kanal für Euch in…

Ursprünglichen Post anzeigen 70 weitere Wörter

Arbeitskosten

Hier ein ausschnitt aus einer französischen Zeitung, da Erklärt ein Arbeitgeber was mit 100€ Lohn in Wirklichkeit Passiert.

fr-zeitung

Übersetzung:
Wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer 100€ geben möchte, muss er dafür 150€ ausgeben.
Der Arbeitnehmer bekommt aber nicht 100€, sondern nur 70€ (Sozialabgaben). Auf den 70€ kommen noch Steuern, es bleibt 49€ die er ausgeben kann. Auf alle Einkäufe zahlt man 20% Mehrwertsteuer (in FR, bei uns „nur“19% LOL, andere versteckte Steuern nicht berücksichtigt), das heißt die echte Kaufkraft des Arbeitnehmers ist 39€. Zusammengefasst : von den 150€ die der Arbeitgeber ausgibt kann der Arbeitnehmer nur 39€ ausgeben und der Staat kassiert 111€. Das ist der Grund warum die Industrie und der Arbeitsmarkt in Frankreich zerstört wird.

Bei uns ist sehr Ähnlich und im Rest der EU!

Nachtrag : noch schöner dargestellt

arbeitskosten2

Bodenrechte – Vorsicht Betrug!

News Top-Aktuell

bodenrechte-vorsicht-betrug

Vor geraumer Zeit tauchten im Internet ominöse Angebote auf, welche sich auf die Staatenlosigkeit im hiesigen Land bezogen und darauf abzielten, mit selbst gebastelten „Führerscheinen“ und „Staatsangehörigkeitsausweisen“ Geld zu ergaunern.

Zum Ende des Jahres 2016 hatten sich einzelne Trickbetrüger und Kleinkriminelle mal wieder etwas Neues ausgedacht, um aus der sich mehr und mehr herumsprechenden Situation im hiesigen Land ein wenig Geld zu ziehen.

Vor „Verlust der Bodenrechte“ wurde (und wird) „gewarnt“. Allen voran: ein gewisser Holger Ditzel, welcher im folgenden Video zu sehen und zu hören ist.

Wir haben uns erlaubt, das Video auf das zusammenzudampfen, worum es Holger Ditzel im eigentlichen geht:

Wie schon erwähnt: Wir haben das Video gehörig zusammengedampft, können aber versichern, dass Holger Ditzel in der vollständigen Version des Videos nicht erklärt hat, wie hierzulande im Jahre 2017 Bodenrechte verlustig gehen können sollen, obwohl die Bodenrechte schon vor über 70 Jahren verloren gingen, nämlich genau an…

Ursprünglichen Post anzeigen 512 weitere Wörter